Logo

Sachsen-Anhalt wird „Kinderschachland“ – Presseinformation des Landesschachverbandes Sachsen-Anhalt –

Magdeburg / Halle (Saale), 12. März 2020

Sachsen-Anhalt wird „Kinderschachland“


Der Landesschachverband Sachsen-Anhalt und der Verein Kinderschach in Deutschland e. V. haben eine langfristige Kooperation vereinbart. Das Ziel ist es, das Schachspiel in den Kindertagesstätten und Grundschulen im Bundesland flächendeckend einzuführen. Dazu wurde ein mehrstufiger Plan erarbeitet.
Zunächst wird in jedem Landkreis (und später Schachverein) eine Person benannt, die für das Projekt verantwortlich ist. Diese kontaktiert dann in ihrem Umfeld die betreffenden Kitas und Schulen. Schritt für Schritt sollen anschließend die jeweiligen pädagogischen Fachkräfte mit dem vom Kinderschachverein erarbeiteten Schulungsmaterial vertraut gemacht werden, um hinterher dieses Wissen an die Schützlinge weiterzugeben.
Ab 2021 werden der Verein Kinderschach in Deutschland e. V. ,die Schachstiftung GK gGmbH und der Landesschachverband Sachsen-Anhalt eine Prämierung sowohl der erfolgreichsten und aktivsten Übungsleiter/Innen als auch Schachvereine in Sachsen-Anhalt vornehmen. Es wird angestrebt, dass in mehreren Etappen bis 2030 Sachsen-Anhalt ein „Kinderschachland“ ist.
Andreas Domaske, Präsident des LSV Sachsen-Anhalt, sagt dazu: „Wir sind von der von Dr. Gerhard Köhler und dem Kinderschach in Deutschland e. V. entwickelten Idee überzeugt. Unser Verband bringt seine Infrastruktur und Manpower ein. Im Gegenzug können wir Nachwuchs für die Schachvereine des Landes gewinnen und Talente frühzeitig erkennen.“

Kontakt:
Andreas Domaske, Präsident LSV Sachsen-Anhalt
Tel: (0341) 14 05 89 – 0 oder 0172-3712146
andreas.domaske@schach-sachsen-anhalt.de
Kontakt für die Presse:
Lothar Schwarz / Tel.: 03494-3846273 oder 0171 – 6210819
lsk-lothar-schwarz@t-online.de oder pressesprecher@schachstiftung-gk.de

erstellt am: 12.03.2020 von Koppe