Logo

Pädagogen absolvieren in Löberitz einen Schachpatentlehrgang

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Region Bitterfeld-Wolfen beim Schachpatentlehrgang in Löberitz
Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Region Bitterfeld-Wolfen beim Schachpatentlehrgang in Löberitz
Harald Niesch brachte seine langjährige Schacherfahrung „an die Frau“
Harald Niesch brachte seine langjährige Schacherfahrung „an die Frau“
Dr. Dirk Jordan bei der Vorstellung der umfangreichen und kindgerechten Lehrmittel
Dr. Dirk Jordan bei der Vorstellung der umfangreichen und kindgerechten Lehrmittel
Spiel- und Übungsmaterial
Spiel- und Übungsmaterial

Der Verein „Kinderschach in Mitteldeutschland“, der sich kürzlich gründete und länderübergreifend in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt tätig ist, hat es sich zum Ziel gesetzt das Schachspiel als pädagogisches Mittel für eine Verbesserung der Lern- , Konzentrations- und Teamfähigkeit von Kindern in die Kindereinrichtungen anzusiedeln. Hierbei soll das natürliche Interesse der Kinder am Spiel genutzt werden.

In Sachsen-Anhalt wurde vorerst an drei Standorten in Magdeburg, Halle und im Großraum Bitterfeld-Wolfen begonnen. Weitere sollen in Aschersleben und im Harz folgen.

Für den Raum Bitterfeld-Wolfen konnte mit der Firma ORWO Net und ihrem Geschäftsführer Dr. Gerhard Köhler ein kompetenter Sponsor gefunden werden. Köhler ist selbst ein leidenschaftlicher Schachspieler und konnte viele der in seiner Kindheit durch das Schachspiel angeeignete Tugenden in sein erfolgreiches Arbeitsleben einfließen lassen. So kam von ihm auch die Initialzündung für das ehrgeizige Projekt.

Anders als bei herkömmlichen Unternehmungen wird das pädagogische Personal der Kindereinrichtungen unter Anleitung die Ziele umsetzen. Nach einer intensiven Planungs- und Vorbereitungsphase begann am Samstag, dem 20. April im Löberitzer Schachclub die erste ganztägige Intensivausbildung für Kindergärtner- und Hortnerinnen aus dem Bereich Wolfen-Bitterfeld.

Unter der Leitung von Dr. Dirk Jordan aus Dresden, dem Architekten des Projekts,  und des Schachpädagogen Harald Niesch aus Leipzig wurden Kindergärtnerinnen aus sieben ausgewählten Einrichtungen mit einem Grundwissen versorgt und mit dem umfangreichen Lehr- und Hilfsmittel vertraut gemacht.

Die Wissensvermittlung kam sehr gut an und die anfänglichen Bedenken der Mitarbeiterinnen zerstreuten sich schnell. So konnte Projektleiterin Dr. Tanja Pflug / Halle zum Lehrgangsende eine positive Bilanz feststellen.

erstellt am: 25.04.2013 von Corinna Jordan